Aktuelles

Rezepte

Dez 15, 2020
Kategorie: Rezepte
Erstellt von: bettina

Schnelles Lebkuchenrezept von der Oma

Zutaten:

4 Eier
250g Mehl
200g fein gemahlenen Puderzucker
125g gemahlene Mandeln
75g gemahlene Haselnüsse
1 Backpulver
5g Zimt
50g Zitronat/ Orangeat fein gemahlen (kann aber nach Geschmack auch weggelassen werden)
50g Weingelee von Brände und Liköre z.B. Glühweingelee
Lebkuchengewürz, Kardamom, Zimt nach eigenem Gusto
Backoblaten
Kuvertüre – Vollmilch-oder Zartbitterschokolade zur Verzierung

Zubereitung:

Eier und Zucker cremig schlagen, Mehl, Nüsse, Backpulver und die restlichen Zutaten vorsichtig unterrühren. Kleine Häufchen auf die Backoblate setzen und im vorgeheizten Backofen bei 150-160° Umluft, ca. 15 bis 20 Minuten backen lassen. Nach dem Erkalten nach eigenem Geschmack mit Kuvertüre einpinseln, eintauchen oder betropfen lassen. In einer Dose lagern, damit die Lebkuchen weich bleiben. Wem das zu wenige Lebkuchen sind, nimmt einfach das doppelte Rezept!

Viel Spaß beim Backen und Genießen!

Ihre Familie Josef Beuerlein

Sep 19, 2020
Kategorie: Rezepte
Erstellt von: bettina

Herbstliches Weingebäck mit Sesam oder Käse

Zutaten:

Blätterteig -  fertig zum Ausrollen
Eigelb zum Bestreichen mit etwas Wein verdünnt
Salz zum leichten Würzen oder für obenauf auch grobkörniges Salz
Kümmel, Sesam oder Käse zum Bestreuen

Blätterteig ausrollen und halbieren. Die beiden Teile mit Eigelb (leicht verdünnt mit ein wenig Wein) bestreichen und etwas salzen. Mit Kümmel, Sesam oder geriebenem Käse bestreuen und  die andere Teigplatte wieder auflegen. Den Teig kurz für ca. 20 Minuten in die Gefriertruhe legen, damit er sich ein wenig ausruhen kann. In ca. 1 cm breite Streifen schneiden und leicht in sich drehen.  Bei  175° im vorgeheizten Backofen ca. 12-15 Minuten nach eigenem Gusto backen.

Passt gut zum fränkischen Federweißen, dem Bremser oder einem Glas Wein!

Guten Appetit!

Ihre Familie Josef Beuerlein

Apr 12, 2020
Kategorie: Rezepte
Erstellt von: bettina

Freche Früchtchen Teil XI - ideal zum Start in die Grillsaison

Kartoffelsalat mit Weingelee

Für ca. 4 Personen:
1 kg Kartoffeln (festkochend!)
50 g Haselnüsse oder bei Bedarf Walnüsse
1 Bund Frühlingszwiebeln
3 EL Olivenöl
Saft von 1 Orange
1/2 TL Dijon Senf
2 Eßlöffel Weingelee
2 Eßlöffel Petersilie gehackt
nach Bedarf Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Kartoffeln gar kochen und nach Gusto vierteln oder in Scheiben schneiden. Die Nüsse grob hacken und die geputzten Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen, die Nüsse kurz darin anrösten, Frühlingszwiebeln dazugeben und mitdünsten. Den Orangensaft dazugeben und zum Kochen bringen. Senf, Weingelee darunter rühren und die Pfanne vom Herd nehmen. Mit Salz und Pfeffer, sowie Petersilie abschmecken und über die Kartoffeln gießen. Ziehen lassen und servieren.

Guten Appetit zum Start in die Grillsaison wünscht

Familie Josef Beuerlein

Okt 22, 2019
Kategorie: Rezepte
Erstellt von: bettina

Freche Früchtchen Teil X

Fränkischer Sauerbraten und Klöße

Für ca. 4 Personen:
1- 1,5 kg Sauerbraten (gibt es auch bereits fertig eingelegt, nach Sud fragen!)
Mehl
250 ml Rotwein
200 ml Sauerkirschlikör
evt. Soßenlebkuchen zum Abbinden 
Marinade für Sauerbraten:
0,3 l Essig
0,3 l Wasser
4       Pfefferkörner
2       Zwiebeln
1       Gelbe Rübe
1       Lorbeerblatt
½ - 1 Eßl.      Zucker
Zwiebeln in Ringe schneiden, Gelbe Rübe in kleine Stücke. Alles in einem Topf aufsetzen und kochen lassen. Abgekühlte Marinade über das Fleisch gießen, 2-3 Tage im Kühlschrank kaltstellen. Das Fleisch täglich wenden.


Zubereitung:
Fleisch in der Marinade kochen lassen, je nach Bratengröße 1 – 1 ½ Stunden.
Evt. Sud nachwürzen. Fleisch und Sud erkalten lassen und das Fleisch herausnehmen – in Scheiben schneiden.
Zwiebeln, Möhren und co. durch einen Sieb abgießen, die aufgefangene Sud in einem Topf (am besten Bräter) anwärmen. Die Sauerbraten-Basis mit Sauerkirschlikör und Rotwein anrühren und aufkochen. Würzen nach Gusto.
Bei Bedarf mit einem Mehl-Wasser-Gemisch eindicken (in einer Tasse etwas Wasser mit etwas Mehl kräftig verrühren) oder mit zerkrümeltem Schwarzbrot bzw. Soßenlebkuchen. 
Eventuell mit etwas Zucker abrunden, um den Essiggeschmack zu neutralisieren.
Fleisch wieder in Scheiben die Soße legen und aufwärmen.
 

Klöße nach Omas Rezept

 
Für ca. 12 Stück:
 
2,5 kg Kartoffeln
500 g  Kartoffelmehl
200 g  flüssige Margarine/ Butter
Altes Weißbrot für angeröstete Weißbrotwürfel
 
Zubereitung:
 
Kartoffeln abkochen, schälen, durch die Kartoffelpresse drücken. Mit einer Prise Salz die Kartoffelmasse würzen und mit der flüssigen Margarine/ Butter übergießen. Kartoffelmehl darunterkneten (Achtung heiß, Einweghandschuhe empfehlenswert).
Klöße formen und 3-4 angeröstete Weißbrotwürfel eindrücken.

Im Salzwasser ca. 15 bis 20 Minuten sieden lassen.

 

Als Beilage passen Rotkraut/ Rotkohl und etwas Weingelee.

Guten Appetit wünscht

Familie Josef Beuerlein

 


 

Mai 20, 2018
Kategorie: Rezepte
Erstellt von: bettina

Freche Früchtchen - Teil IIX

 

Endlich wieder Rhabarberzeit!

Beschwipste Sauerkirschkonfitüre mit Rhabarber und Schokolade

Zutaten:

700 g Sauerkirschen

300 g Rhabarber – schälen und sehr fein schneiden

60 g weiße Schokolade

6 cl Sauerkirschlikör

1 Packung Gelierzucker 2:1 – 500g

 

Zubereitung:

Sauerkirschen, Rhabarber und Gelierzucker in einem großen Kochtopf gut verrühren. Alles unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen. Nach Packungsanleitung mind. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen, evt. Schaum abheben. Weiße Schokolade und Sauerkirschlikör unterrühren und in vorbereitete Gläser füllen. Mit Schraubdeckeln verschließen, umdrehen und auf dem Kopf ca. 5-7 Minuten stehen lassen. Dann erst die Gläser wieder umdrehen.

Gutes Gelingen! Schmeckt übrigens auch lecker mit Erdbeeren!

Ihre Familie Josef Beuerlein

 

 

Mr 29, 2017
Kategorie: Rezepte
Erstellt von: bettina

Freche Früchtchen - Teil VII

Sauerkirsch-Streusel-Kuchen mit Likör für die Ostertafel

Zutaten:

150 g Butter
150 g Zucker
2 Vanillinzucker
1 Eigelb
250 g Mehl
1/2 TL Backpulver
abgeriebene Schale und Saft von 1 Zitrone


1 Glas entsteinte Sauerkirschen
40 cl Sauerkirschlikör von Braende und Liköre - Josef Beuerlein
etwas Mehl zum Binden

Tipp: wer es ohne Alkohol mag die Kirschen stattdessen mit Sauerkirsch-Perlwein-Gelee
verfeinern

Die weiche Butter mit den restlichen Backzutaten auf niedriger Stufe zu Streusel verarbeiten und die Hälfte des Teiges locker in die Springform (Durchmesser 26 cm) bröseln. Die abgetropften Sauerkirschen mit dem Liköre und etwas Mehl zum Binden vermengen. Auf den Teig geben und den restlichen Teig darüber bröseln.

Im vorgeheizten Backofen bei Umluft 165° ca. 30 Minuten backen lassen.

Dekoration: aus Schmelzkuvertüre ganz feine Schokostreifen über den warmen Kuchen ziehen, alternativ mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit wünscht Ihre Familie Josef Beuerlein, auch am nächsten Tag schmeckt der Kuchen noch sehr saftig!

Mai 8, 2016
Kategorie: Rezepte
Erstellt von: bettina

Freche Früchtchen - Teil VI

Fisch-Filet in einem Bett von Wein-Gelee

Zutaten: (4 Portionen):

4  Kabeljaufilet
1 Fenchelknolle
3 Paprikaschoten
1 kleine rote Chilischote
Knoblauchzehe
50 g Butter
abgeriebene Schale und Saft von ½ Orange
50 g Wein-Gelee Rotling von Braende und Liköre - Josef Beuerlein
¼ l Mineralwasser
Salz, Pfeffer

Beilage z.B. Spinat und Kartoffeln

Fenchel und Paprika in Streifen schneiden, Knoblauch zerdrücken, Chili fein hacken, Butter zerlassen. Fenchel, Paprika, Knoblauch und Chili darin ca. 5 Minuten garen. Orangenschale und –saft, Weingelee Rotling und Mineralwasser unterrühren, würzen und aufkochen lassen. Den Fisch zugedeckt ca. 10 Minuten darin köcheln lassen, evt. nachwürzen. Den Fisch mit dem Gemüse und der Sauce garnieren. Als Beilage bietet sich auch Spinat und/ oder Kartoffeln an.

Guten Appetit wünscht Ihre Familie Josef Beuerlein!


 

Mr 25, 2015
Kategorie: Rezepte
Erstellt von: bettina

Freche Früchtchen - Teil V

Apfelkräpfli mit Weingelee

Zutaten:

1 Pfund große Äpfel
2-3 Eßlöffel Milch
2 Eier
120g Mehl
2 Eßlöffel Zucker
Salz
Backfett